Blogger. Durchgedreht. Bunt. Humorvoll. Sarkastisch. Unverschämt. Frivol. Verrückt. Ehrlich. Locker. Kindisch. Forsch. Kommunikativ. Flummi. Fröhlich. Frech. Galant. Pragmatisch. Optimistisch. Individuell. Durchtrieben. Hanseat. Abwesend. Liberal. Zynisch. Brav. Kreativ. Albern. Charmant. Kritisch. Energetisch. Quirlig. Putzig. Verspielt.

Ich heiße Jan und bin 27 Jahre alt. Geboren am 100. Tag des Jahres. Meine Heimat ist die wunderschönste Stadt des Nordens: Hamburg. Hier bin ich geboren und aufgewachsen. Also ein waschechter hamburger Jung. Leider schnack ich kein Platt. Aber immerhin versteh ich’s.

Übrigens bin ich leicht musikfanatisch, höre quasi alles, von Rock über House bis hin zu Schlager (wenn auch selten). Reggaeton ist auch dabei. Am liebsten mag ich aber Musik, die nicht so klingt, wie jede andere. So ein Mix aus Klassik und HipHop oder Electropunk ist zum Beispiel grandios.

WeitWegOutOfSpace. Auf den Namen hat mich das Lied »out of space« von Clueso gebracht. Es beschreibt mich sehr gut. Gedanklich nicht wirklich immer voll da. Von allem abgelenkt und trotzdem auf alles konzentriert. An allem interessiert. Immer gewillt, was neues zu lernen. Wenn was nicht klappt oder ich was nicht verstehe aber auch schnell frustriert. Ich will so viele Eindrücke wie möglich sammeln. Technik und Neues kann mich sehr schnell begeistern. Unkonventionelle Dinge sowieso.

Diese Website betreibe ich seit 2005, erst nur mit Dingen gefüllt, die vollkommen sinnlos waren. Später dann – 2009 – kam der Blog dazu. Mal mit viel Inhalt, mal mit wenig, mal oft aktualisiert, mal lange Zeit gar nicht. Je nachdem, wie viel Zeit für dieses Projekt übrig bleibt oder wie viel so passiert. Inzwischen hab ich aber auch ein Thema gefunden: Genuss.

Meine Passion ist die Kunst. Kunst im Sinne von Design, Fotografie oder auch einfach nur bildende Kunst. Ich muss immer irgendwas machen. Zwischendurch philosophiere ich einfach mal so vor mich hin. Andere würden es »wirres Gerede« nennen.

Für den gewissen Ausgleich sorgt Geocaching. Also eine Art moderne Schatzsuche. Super toll, wenn man Sachen findet, die andere eigentlich oft sehr offensichtlich um einen rum versteckt haben, einem aber trotzdem nicht auffallen. Verrückt sowas.

Geocaching ist eine tolle Sache, da lernt man neue Orte kennen, kann seinen Spieltrieb ausleben und rätseln. Voll cool. Genau darum mach ich das auch sehr gerne. Wir sollten viel öfter mit offenen Augen durch die Welt laufen. Dann lernen wir auch viel mehr.

Blogger

Nach meinem Abi habe ich mich in den Zivildienst in einer Radiologischen Klinik gestürzt. Dort hab ich erfahren, wie vergänglich das Leben doch sein kann. Die Klinik hat nämlich nur eine onkologische Station, auf der ich dann allerhand erledigen musste. Spannend, interessant und ab und zu emotional. Auf jeden Fall bin ich froh diese Erfahrug gemacht zu haben.

Mit meiner Ausbildung zum Mediengestalter Digital & Print mit der Fachrichtung Konzeption & Visualisierung bin ich soweit durch. Momentan arbeite ich als Screendesigner bei einer renommierten Online-Partneragentur. Mal sehen, was noch so kommt.

Cheers!