Meine Liebe zu Guinness ist bekannt. Eines der besseren Biere. Definitiv. Wenn nicht sogar das beste. Alles sollte nach Guinness schmecken. Ooooh. Wenn es so komische Mixgetränke aus Bier und Wein gibt, wieso dann nicht eines aus Bier und Schnaps machen? Ein Bier-Schnaps-Mix ist ja jetzt auch nichts neues. Lütje Lage gibt’s da zum Beispiel. Also rein in die Braustube um einen Guinness-Likör zu brauen! Den kann man dann auch perfekt zum Bloggertreffen in Köln mitnehmen.

Zutaten

Guinness-Liqueur.

Guinness-Likör
Likör

Zubereitung.

Zunächst brauchst Du zwei leere Liter-Flaschen. In die eine Füllst Du das Guinness – ich empfehle das aus der Flasche. Die Flasche wird nun etwas geschüttelt, damit die Kohlensäure entweicht. Viel Kohlensäure hat Guinness ja nicht, also musst Du es mit dem Schütteln auch nicht übertreiben. In die andere Flasche füllst Du den Zucker, das Kakaopulver und den Korn. Diese Flasche wird nun kräftig geschüttelt, damit Zucker und Kakao sich auflösen.

Wozu der Kakao? Nun ja, Guinness hat eine leicht schokoladige Note, da kann etwas Kakao nicht schaden. Aber im Endeffekt wollen wir ja die funke Farbe des Bieres nicht verfälschen, darum kommt das Kakaopulver in erster Linie dazu. Nun wird das Korngemisch in die Flasche mit dem Guinness gefüllt. So wird direkt der durchs Schütteln entstandene Schaum zerstört und es sollte alles in die Flasche passen. Nochmal kräftig schütteln und kalt genießen!

Cheers!

Irish Stout Liqueur.
5.00 (100%) 4 Bewertungs

2 Comments

  • Mella sagt:

    Ich habe diesen Likör bei Nina getrunken und mich verliebt. Und das, obwohl ich eher kein Guinness-Fan bin! Superlecker ♥

  • Apfelkern sagt:

    gestoßen bin ich beim Lesen der Berichte übers BTK14 und nachdem ich heute erst den selbst angesetzten Schlehen Likör abgefüllt habe, ist natürlich klar, dass ich dir hier folgen muss.

    Na dann, Prost!

Leave a Reply