Wer ist eigentlich Karl? Eventuell ein Lama mit Hut. Eventuell ein Bekannter. Oder ein Bauer. Man weiß es nicht genau. Auf jeden Fall hat er einen Erdbeerhof bei Rostock. Ich glaube aber, er lebt nicht mehr. Egal.

Es gibt bei Rostock »Karls Erdbeerhof«, ein riesiges Gelände auf dem es alles, wirklich alles gibt. Ich war letzten Monat zu Paulines Geburtstag schon da, heute wieder zu Franzis Geburtstag. Es ist ganz verrückt da: draußen ist ein liebevoll gestalteter Spielplatz mit Hüpfkissen, Sandkasten, Streichelzoo und großen Stühlen und Tischen. Die Tiere haben so lustige Namen wie »Schnitzel« und »Kotelett«.

Aber das war noch nicht alles. Es gibt da noch den Erdbären (oder Erdbeerbären, was sich sehr gestottert anhört), das Maskottchen, ein Bär in Erdbeerenfarbe, den Pauline definitiv gefressen hat.

Karrls Erdbeerhof

In der großen Scheune gibt es ein Tobeparadies. Eine Bonbon- und Seifenfabrik und vieles mehr, echt verrückt und verwirrend. Ich wollte so viel kaufen, aber das meiste braucht man gar nicht, also hab ich’s dann doch gelassen und nur ein paar Bonbons und in frisches Brot gekauft.

War witzig. Bin da umhergelaufen, habe mir die weltgrößte Teekannensammlung angeschaut und eine Bio-Brause getrunken. Zwischendurch immer mal wieder was probiert. Kann ich nur empfehlen, für Kinder ist es echt ein Traum, besonders im Sommer, wenn es warm ist, dann kann man nämlich auch draußen toben.

Wer ist eigentlich Karl?
Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?

Leave a Reply