Beim Maischen gelangen die Malzinhaltsstoffe in das Brauwasser. Der relevante Stoff ist Stärke. Das Gemisch von Flüssigkeiten mit stärke- oder zuckerhaltigem Stoff nennt man Maische. In einem Maischbottich wird das Malz mit warmem Wasser vermischt. Unter ständigem Rühren und konstanter Temperatur löst sich die Malz-Stärke im Wasser auf.

Später wird die Temperatur erhöht, sodass das Enzym Amylase – welches im Keimprozess im Malz entstanden ist – die Getreidestärke in vergärbbaren Malzzucker umwandeln kann.

Ähnliche Einträge

Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?