Der Valentinstag steht überraschend vor der Tür. Oh man. Schon wieder so ein kitschiger Tag. Was macht man da bloß? Was schenkt man seinem Partner? Fragen über Fragen. Wie wäre es mit einem selbstgekochten Dinner? Dazu ein Aperitif? Zum Beispiel ein kleiner Liebestrank? Da kann Dir Dein/e Geliebte/r bestimmt nicht mehr widerstehen!

Warum was?

Vanille! Der Vanille-Duft verlockt dazu, die Süße des Lebens zu kosten und vertreibt die Bitterkeit aus den Herzen! Die süßen Duftstoffe der Vanilleschote ähneln luststeigernden Pheromonen und betören nicht nur durch die Nase. Außerdem ist die Orchideenfrucht höchst aromatisch und verführt so die Sinne. Am wirkungsvollsten ist sie natürlich frisch zubereitet!

Granatapfel! Schon in der Antike wurden den roten Kernen des Granatapfels ein Liebeszauber nachgesagt. Er gilt als die Lieblingsfrucht griechischen Liebesgöttin Aphrodite. Der explosive Apfel besticht vor allem durch seine pralle und saftige Form, welch besseres Symbol für Fruchtbarkeit und Sinnlichkeit könnte man da noch finden?

Safran! Safran gilt vor allem im Orient und in der ayurvedischen Medizin als Liebesgewürz, welches speziell die weibliche Begierde anregen soll. Dies liegt in erster Linie an den enthaltenen ätherischen Ölen, welche den Kreislauf und die Sinne aktivieren.

Sekt! Sekt sorgt für das gewisse Prickeln und spritzige Momente.

Zutaten für Liebestrank.

Liebestrank mit Sekt
Likör

Zubereitung.

Wir beginnen damit, die Granatapfelkerne herauszulösen. Kleiner Tipp: weiße Klamotten vermeiden, da das meist eine ziemlich schweinische Angelegenheit ist. Am besten beginnt man damit, den Granatapfel einmal rundherum einzuschneiden, um ihn anschließend aufzudrehen.

Das Vanillemark kratzen wir gründlich aus der Schote heraus, um es gemeinsam mit dem Safran zu den Kernen zu geben. Nun zerdrücken wir die Masse kräftig – aber langsam, damit es nicht so spritzt – und gründlich, am besten geht das mit einem Stößel, wie man ihn vom Caipirinha kennt.

In einem kleinen Kessel lassen wir den Zucker bei mittlerer Flamme etwas karamellisieren, ehe wir den Granatapfelsud hinzugeben und das ganze ca. zehn Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren und die Kerne mithilfe des Stößels zerdrücken, um möglichst viel Saft aus der Frucht herauszuholen.

Jetzt filtern wir den Saft zweimal durch ein feinmaschiges Sieb, damit er nicht nur gut schmeckt, sondern auch verführerisch aussieht. Er sollte nun rot und klar sein.

Wir lassen den Zaubertrank kurz erkalten. Anschließend mischen wir das rote Liebeselixier mit unserem transparenten Feuerwasser (Vodka), um eine geschmacksexplosive Mischung zu kreieren. Es sollte jetzt noch ein paar Stunden ziehen dürfen, damit es seine volle Kraft entfalten kann.

Getrunken wird das kleine Wunderelixier, indem Du es mit prickelndem Sekt aufgießt – schmeckt aber auch als Shot ziemlich gut. Aufregend fruchtig. Wer sich da nicht verliebt, der muss herzlos sein.

Lass Dich verzaubern!

Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?

Leave a Reply