3. Advent. Was? Schon? Die Zeit verfliegt. Weihnachten steht kurz vor der Tür! Oh mein Gott. Lasst uns noch schnell etwas Festliches zaubern. Irgendwas, was man mit Weihnachten verbindet. Mit Besinnlichkeit. Mit Winter. Aber was? Gebrannte Mandeln gehen doch gut! Lass uns Mandeln brennen! Das ist aber etwas langweilig. Wie wäre es mit Mandelallerlei? Also einem zusätzlichen Aufstrich und einem leckeren Likör. Ja, das ist ein besinnlicher Plan.

Zutaten für gebrannte Mandeln.

Gebrannte Mandeln
Naschen

Zubereitung.

Mandeln brennen sich ziemlich fix. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark zusammen mit dem Wasser, dem Puderzucker und dem Zimt  in einer beschichteten Pfanne langsam erhitzen und einkochen lassen. Dabei gelegentlich mit einem Holzlöffel umrühren. Langsam die Temperatur erhöhen. Sobald es zähflüssig wird, die Mandeln hinzugeben und ordentlich durchrühren, damit die Mandeln auch wirklich vom Karamell ummantelt werden. Nicht anbrennen lassen und auf Backpapier zum Auskühlen auslegen. Fertig.

Tipp: Die Pfanne sollte nicht mit Mandeln überladen sein, sonst sind die Mandeln nicht richtig knusprig.

Zutaten für gebrannten Mandelaufstrich.

Mandel-Aufstrich
Naschen

Zubereitung.

Fix geht es weiter. Die gebrannten Mandeln gibst Du zusammen mit dem Vanillezucker und einer Prise Zimt (je nach Geschmack auch mehr) in ein Gefäß und lässt sie ca. einen Tag in dem Öl einweichen. Warum? Damit sich die Mandeln leichter pürieren lassen. Das machst Du nämlich nach ungefähr einem Ziehtag. Alles fein mit dem Pürierst durchmixen.

Achtung: das kann anstrengend werden. Aber es lohnt sich. Sollte das Ergebnis nicht streichfähig sein: einfach löffelweise Öl hinzugeben, bis der Aufstrich die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Ist echt lecker. Ist alles schön fein püriert, füllt man das ganze in ein schickes Glas und serviert es zum Weihnachts-Frühstück!

Guten Appetit!

Zutaten für gebrannten Mandellikör.

Mandel-Likör
Likör

Zubereitung.

Jetzt fehlt uns nur noch der passende Likör zum Fest. Flott gemacht. Einfach die Mandeln in braunem Rum einweichen lassen, bis sich die Zuckerkruste aufgelöst hat. Jetzt schmeckt das ganze allerdings nicht ganz so mandelig. Dafür geben wir etwas Amaretto hinzu. Zusammen ergibt es den typischen gebrannten Mandelgeschmack. Eiskalt schmeckt er natürlich am besten!

Cheers!

Festlich ummandelt.
5.00 (100%) 2 Bewertungs

Leave a Reply