Ein Spiel für die früheren Abendstunden habe ich heute in Petto. Koordination ist wichtig. Ein gutes Gedächtnis auch. Vor allem aber Koordination. Man sollte sich nicht so leicht verwirren lassen. einen größeren Tisch sollte man eventuell auch besitzen. Total witzig und chaotisch. Total chaotisch und verwirrend. Man sollte bei dem Spiel also noch bei klarem Verstand sein.

Aus der Reihe klatschen.

Alle Mitspieler verteilen sich um den Tisch. Sie legen ihre rechte Hand zwischen die des rechten Nachbarn und die linke Hand zwischen die des linken Nachbarn. Das heißt: die rechte Hand liegt zwischen der linken Hand des rechten Nachbarn und der linken Hand des rechten Mitspielers des rechten Nachbarn. Jeder Mitspieler selbst hat dann die linke Hand seines rechten Nachbarn und die rechte Hand seines Linken Nachbarn direkt vor sich liegen.

Sind alle Hände und Mitspieler in Position, kann das große Chaosklatschen beginnen. Ein Mitspieler beginnt einfach mit seiner rechten Hand einmal auf die Tischplatte zu klatschen. Es geht im Uhrzeigersinn der Reihe der Hände nach. Eine Hand nach der anderen muss nun im Uhrzeigersinn auf den Tisch klatschen. Hört sich leicht an, aber da die eigenen Hände nicht da sind, wo sie eigentlich vermutet werden, gibt das ein ziemliches Chaos.

Wenn ein Mitspieler zweimal auf den Tisch klatscht, ändert sich damit der Richtungslauf. Wer die Runde aus dem Takt bringt, zu spät oder gar zum falschen Zeitpunkt auf den Tisch klatscht, muss trinken. Dieser Mitspieler startet auch die neue Runde.

Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?

Leave a Reply