Die Laternen flackern. Fenster sind beschlagen. Eiszapfen funkeln mir von den Dachrinnen entgegen. Der Schnee knirscht unter meinen Stiefeln. Den rot-goldenen Schal habe ich mollig eng um meinen Hals geschlungen. Schüler wuseln durch die Gassen. Ich habe eine alte Gaststube ins Auge gefasst. Die morsche Holztür zu den Drei Besen knarzt beachtlich, als ich sie öffne. Eine wohlige Wärme strömt mir entgegen. Ja. Hier in diesem Pub lässt es sich bei den eisigen Temperaturen aushalten. Durch dichte Rauchschwaden bahne ich mir den Weg zum Tresen. »Ein Butterbier bitte!« Die Wirtin reicht mir einen Krug mit dem wohlig-wärmenden Gesöff.

Zutaten

Zutaten für Butterbier.

Butterbier
Icon

Zubereitung.

Schnapp Dir einen kleinen Topf und zerlasse die Butter darin bei mittlerer Hitze. Nun gibst Du den Zucker hinzu und lässt ihn karamellisieren. Die Vanilleschote kratz Du aus und gibst das Mark zusammen mit der Sahne, dem Salz und dem Zimt in den Topf und lässt es ca. drei Minuten köcheln. Anschließend mit Apfelsaft und Ginger Ale – scharfes, das wärmt besser von innen – aufgießen und nochmal erwärmen (kochen muss es nun nicht mehr). Dabei mit einem Schneebesen schaumig rühren. Wenn das Butterbier dampft, auf schöne Bierkrüge verteilen, mit Schlagsahne garnieren und warm servieren. Zimt auf der Sahne rundet das ganze übrigens ab.

Schmeckt wunderbar lecker und cremig. Und ist zauberhaft schön für kalte Wintertage vor dem knisternden Kamin oder bei Kerzenschein. Prost!

Dieses Bier ist zauberhaft.
5 (100%) | 8 Bewertungen

One Comment

Leave a Reply

Kurze Info: Diese Seite verwendet Cookies. Mehr über Cookies erfährst Du in den Datenschutzhinweisen. Außerdem analysiere ich – anonymisiert –, welche Seiten Du aufrufst. Okay, verstanden
473