Man mag es mitbekommen haben oder auch nicht: ich habe geheiratet. Ich. Der, der nie heiraten wollte. Nun ja. Manchmal kommen die Dinge nicht so, wie man sie plant. Die Hochzeit wiederum haben wir sehr akribisch geplant. Location. Zeremonie. Musik. Essen. Dekoration. Einfach alles tüftelten wir bis ins kleinste Detail aus. Und das hat wirklich Spaß gemacht! 

Das Thema: Rotwein! Aber ohne viel Schnickschnack! Wie das geht? Man kleckert einfach mit Wein und sagt »Das gehört so!« Zack! Fertig ist das Design rund um das Fest. Noch ein schönes Logo aus den Anfangsbuchstaben dazu. Bäm! Der Rest kommt von selbst. Seien es die Rotweinflaschen, auf denen der Tischname steht, die Rotweinsoße zum Rinderbraten, oder das Gastgeschenk: Rotweinlikör und -gelee!

Der Rotweinlikör war mein Teil des Gastgeschenkes, das Gelee der meines Mannes. Wieso jeder sein eigenes Geschenk vorbereitet hat? Nun ja, Wir dachte uns, dass es ganz nett wäre, wenn jeder etwas zu dem Präsent beiträgt. So finden beide Leckereien in einem Geschenk zusammen – es war quasi ein symbolischer Akt.

Zutaten für Rotweinlikör.

Rezept für Rotweinlikör

Zubereitung des Rotweinlikörs.

Das Mark aus der Vanilleschote lösen.

Zucker in einem Topf mit Wasser und Vanilleschote aufkochen lassen – mit einem Schneebesen gelegentlich umrühren.

Wenn sich der Zucker vollständig gelöst hat, den Topf vom Herd nehmen und zwei/drei Minuten abkühlen lassen.

Alkohol zum entstandenen Zuckersirup geben und alles verrühren.

Was jetzt noch fehlt: schöne und vor allem saubere Flaschen! In die füllst Du den Likör, verschließt sie sorgfältig und lässt alles abkühlen. Fertig!

Etwas Deko schadet den Flaschen natürlich nicht. Da hast Du verschiedene Möglichkeiten: eine schöne Schleife um den Flaschenhals, ein Etikett, ein Anhänger – die Auswahl ist mannigfaltig.

Fertig! Prost!

Da Du hier Alkohol mit Alkohol und Zucker vermischt hast, sollte sich der Likör so durchaus einige Monate halten.

Tipp:

Nach einigen Probeläufen kann ich Dir sagen: Bitte nimm keinen lieblichen Rotwein! Der Likör wird dadurch unfassbar süß und klebrig im Mund. Und Zugegeben: Ich habe eine deutlich größere Menge angesetzt, als ich Dir hier jetzt vorschlage – aber im Alltag braucht man selten zehn Liter Likör.

Zutaten für Rotweingelee.

Ergibt ca. 750ml.

  • 750ml Rotwein
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • ½ Vanilleschote
  • 1 Zimtstange
Zubereitungszeit
Ziehzeit
Alkoholgehalt

Leave a Reply