Ich dachte mir, ich ehre mal kurz ein kleines, simples Spiel des russischen Programmierers Alexei Paschitnow, das schon über fünfundzwanzig Jahre existiert: Tetris. Mit Spiel und Spaß kann es auch die heutige Jugend noch begeistern. Ein Spiel, das die Reize nicht mit vielen Specialeffects überflutet und viel Bummbumm macht. Es unterhält durch seine Geschicklichkeits- und Logikaspekte.

Innerhalb dieses Vierteljahrzehnts sind so einige Kuriositäten entstanden, besonders aber in den letzten Jahren. Zum einen wären da T-Shirts, wie dieses KamaSutris-T-Shirt, welches schon recht unterhaltsam ist.

Gefunden bei LowRez

Kamasutris

Aber das ist ja noch recht unspektakulär, so ein kleines lustiges T-Shirt, also weiter geht’s.

„Take Tetris to the next dimension.“ heißt es, und wahrlich, so kann man das auch nennen, denn Tetris 3D ist eine nichtvirtuelle Version des russischen Klassikers. Dabei kann man sich natürlich nicht einfach irgendeinen Stein aussuchen, denn das Spiel funktioniert mit Batterien, sodass am unteren Rand des Spielbrettes immer der jeweilige Stein aufleuchtet, der als nächstes benutzt werden soll.

Tetris Brettspiel

Das Spiel wird zu zweit gespielt, ähnlich wie Vier gewinnt, ist eine Reihe komplett gefüllt, wird am Rand angezeigt, wessen Reihe diese nun ist. Und wer am Ende des Spieles die meisten Reihen für sich füllen konnte gewinnt.

Somit ist das Spiel trotzdem technisch noch recht aufwändig, aber eben nicht virtuell, man kann Tetris live erleben, fühlen!

Gefunden auf Firebox

Ich hab aber noch was für Dich in petto.

Das First-Person Tetris ist ein Flashspiel für den Computer, bei dem man nicht die Rolle des allmächtigen Leiters einnimmt, wie im normalen Tetris, sondern de Rolle des Steines. Schwindelgefühle inklusive. Da wird man schon mal schnell ein wenig verwirrt, wenn der Bildschirm plötzlich auf dem Kopf steht, aber es bringt Spaß, auch wenn es sauschwer ist. Also: Sei der Stein und mache einen Kopfstand!

First-Person-Tetris
Tetris, Tetris, Tetris.
5.00 (100%) 1 Bewertung

Leave a Reply