Der Sommer ist endlich da. Die Lust auf Ungesundes sinkt. Man grillt. Liegt in der Sonne. Und es ist warm. Perfekt Umstände für Wassermelone – die übrigens auch gegrillt sehr gut schmeckt. Wassermelone ist so vielseitig, im Salat ist sie ja ebenfalls super. Also wieso nicht auch als Schnaps? So war zumindest meine Überlegung. Und es schmeckt großartig!

Zutaten

Zutaten für Wassermelonenschnaps.

Wassermelonen-Schnaps
Schnaps

Zubereitung.

Das ganze ist jetzt etwas aufwendiger. Denn Du schneidest die Melone zuerst in schmale Spalten und entfernst die Kerne, dann geht’s ab in den Mixer damit – natürlich ohne Schale.
Wenn alles schön klein ist, solltest Du den entstandenen Saft durch ein sehr feines Sieb oder ein Geschirrtuch drücken, dann schmeckt das alles nicht so mehlig – der Saft schmeckt übrigens auch ohne Schnaps ziemlich gut!
Nun noch fix Melonensaft, Vodka und Salz zusammenrühren und kaltstellen. Frisch. Fruchtig. Dezent. Der perfekte Schnaps für heiße Sommertage und -abende!
Cheers!

Tipp:

Am besten kaufst Du eine Mini-Wassermelone, da entspricht eine halbe Melone ungefähr der Menge, die Du brauchst. Außerdem ist die frei von schwarzen Kernen, das macht das ganze leichter.

Ich würde Dir gerne sagen, wie lange dieser Schnaps sich hält, doch leider hat er bei mir nicht sehr lange im überlebt. Aufgrund des Vodkas und den Vergleichswerten mit Mexikaner würde ich aber auf jeden Fall von ein bis zwei Wochen ausgehen – wenn nicht länger.

Lass auch gerne noch ein paar Sterne da!

Durchschnittliche Bewertung 4.1 / 5. Anzahl der Bewertungen: 46

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil's Dir gefallen hat…

folge mir doch:

Was kann ich denn verbessern?

Dein Feedback ist natürlich vollkommen anonym!

Join the discussion 3 Kommentare

Kommentieren.