Skip to main content

Ursprünglich nur im Norden bekannt als selbstgemischter Schnaps, gibt es den guten alten Mexikaner jetzt sogar in Flaschen im Supermarkt zu kaufen. Ich persönlich mache ihn ja trotzdem immer lieber selbst, wirkt auch viel cooler, wenn man seinen Gästen selbstgemachte Dinge präsentieren kann.

Zutaten für Mexikaner.

Ergibt ca. 2,2 Liter.
Rezept für Mexikaner
700ml
Vodka
500ml
Sangrita
1l
Tomatensaft
1 EL
gemahlener Pfeffer
1 TL
Salz
1 TL
Zucker
5–10 Spritzer
Tabasco
ganze Pfefferkörner
1 kl.
Chili

Zubereitung: ca. 10 Min.

10%

Ziehzeit: mind. 1 Tag

90%

Haltbarkeit: einige Wochen

70%
Alkoholgehalt

Zubereitung.

Am besten vermischst Du den Vodka mit dem Tomatensaft und der Sangrita in einem großen Gefäß.
Kleiner Tipp am Rande: erst Tomatensaft und Sangrita mischen und mit dem Vodka beide Gefäße nochmal »ausspülen«, um möglichst wenig Geschmack zu verlieren.

Tabasco, gemahlenen Pfeffer, Salz und Zucker hinzufügen und sehr gut umrühren.

Wenn Du Bock hast,  kanst Dun noch eine kleine Chili hinzufügen. Diese sollte hierbei aber sehr klein geschnitten werden – macht das ganze dann aber natürlich deutlich schärfer!

Das war’s eigentlich schon. Jetzt füllst Du den Mexikaner in Flaschen ab. In jeder Flasche drapierst Du noch einige Pfefferkörner (die geben dem Mexikaner den besonderen Kick, wenn man drauf beißt).

Kühl stellen und mit Freunden genießen.

¡Salud!

Tipp.

Natürlich kannst Du Sangrita fertig gemischt im Supermarkt kaufen, aber es ist ja wohl wesentlich cooler alles selbst zu machen, oder? Darum werf ich Dir hier noch ein Rezept für frische Sangrita zu.

Frische Sangrita

250ml
Tomatensaft
250ml
Orangensaft
3cl
Worcestersauce
1cl
Tabasco
1 Prise
Salz
1 TL
Pfeffer
1 gr.
Zwiebel
Saft einer Limette
Zucker

Zubereitung: ca. 15 Min.

15%

Ziehzeit: mind. 1 Tag

90%

Haltbarkeit: nicht so lange

10%
Alkoholgehalt

Zubereitung frischer Sangrita.

Die Zwiebel scheidest Du in große Stücke und bestreust sie in einem Glas mit Zucker, bis die Zwiebel gut bedeckt ist.
Nun ein Handtuch über das Glas legen und über Nacht ziehen lassen.
Am nächsten Morgen hat die Zwiebel sehr viel Saft verloren, welchen Du mit dem Tomatensaft, dem Orangensaft und dem Limettensaft mischst.
Hinzu kommen dann noch Tabasco, Worcestersauce, Salz und Pfeffer.
Vor dem Ansetzen des Mexikaners solltest Du die Sangrita noch etwas durchziehen lassen, damit sich das Aroma entfalten kann.

Mit frischer Sangrita schmeckt der Mexikaner noch besser, probier’s einfach mal aus.

Lass auch gerne noch ein paar Sterne da!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl der Bewertungen: 10

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil's Dir gefallen hat…

folge mir doch:

Was kann ich denn verbessern?

Dein Feedback ist natürlich vollkommen anonym!

Join the discussion 3 Kommentare

Kommentieren.