Die Sonne scheint. Es ist bestes Wetter. Der Nacken verbrannt. In meiner Hand ein eiskaltes Bier. Herrlich. Der Grill qualmt. Eine frische Brise weht mir um die Nase. Die Bässe wummern. Einfach schön.

Die Nachbarn trinken. Die Nachbarn grillen. Die Nachbarn pöbeln. Alles wie immer. Fast. Denn es sind nicht die Zeltnachbarn, sondern die von nebenan. Die, die sich beim Vermieter beschweren, dass der Grill so qualmt. Die, die sich beschweren, dass die Musik zu laut ist. Die, die sich beschweren eben.

Einweggeschirr? Wozu denn? Abwasch? Kein Problem! Mülltrennung? Natürlich! Luftmatratze? Nö! Iso-Matte? Quatsch! Glasflaschen? Dieses Jahr erlaubt! Greencamping? Dieses Jahr mal nicht.

Bekanntlich fällt das Hurricane Festival gerne mal ins Wasser – das liegt aber in erster Linie am Regen. Dieses Jahr jedoch nicht. Corona ist schuld an der Misere. Mundschutz statt Gummistiefel. Balkon statt Bühne. Elektrogrill statt Gaskocher. Selbst Flunkyball ist dieses Jahr nicht drin. Zu zweit kommt nur maximal halb so viel Stimmung auf – vor allem, wenn man ein schlechter Werfer ist. Das Zelt bleibt im Keller. Der Schlafsack im Schrank. Das Dosenbier im Supermarkt. 

Doch wir sollten das positiv sehen: Morgens mit einer klammen Zeltwand im Gesicht aufwachen? Nicht dieses Jahr! Stinkende, versiffte Dixi-Klos? Nicht dieses Jahr! Matschige, überfüllte Gruppenduschen? Nicht dieses Jahr! Lange Wartezeiten für überteuertes Handbrot? Nicht dieses Jahr! Sehen wir es doch einfach als Auszeit. Und nennen es »Festival-Wellness«. Und mal im Ernst: Wir können auch wirklich mal ein Jahr aussetzen. Eskalieren können wir nächstes Jahr genau so gut.

The Eagle hasn’t landed.

»Vorsicht ist besser als Nachsicht«, heißt es doch. Falls Dir das nur ein schwacher Trost sein sollte, wie wäre es damit: wenn es nicht stattfindet, kannst Du auch nichts verpassen! Das macht es doch schon alles deutlich erträglicher.

Jetzt kommentieren!

Lass auch gerne noch ein paar Sterne da!

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl der Bewertungen: 11

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil's Dir gefallen hat…

folge mir doch:

Was kann ich denn verbessern?

Dein Feedback ist natürlich vollkommen anonym!

Join the discussion Ein Kommentar

  • Avatar Winni sagt:

    Ich danke Ihnen für Ihre positive Einstellung. Jeder versucht, das Beste aus dieser Situation zu machen. Ich hoffe, dass ich mehr von Ihren Artikeln lesen werde.

Kommentieren.